MittelstandsCLOUD_Stempel

  • Janz IT
  • first cloud
  • GODYO

 

MittelstandsCLOUD

ist ein speziell auf die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen ausgerichtetes IT – Konzept und sorgt für den flexiblen, sicheren und bedarfsgerechten Bezug von IT-Diensten.

MittelstandsCLOUD ist die Antwort auf die Fragen zahlreicher Unternehmen:

  • Welche IT-Dienste muss ich selbst vorhalten?
  • Wie kann ich meine IT-Kosten senken und die IT-Administration vereinfachen?
  • Kann ich meine Unternehmensdaten sicher auslagern und die Kontrolle über meine Daten behalten?
  • Wie kann ich die IT-Investitionen nachhaltig senken?
  • Wie finde ich einen Partner, der mich versteht und dem ich vertrauen kann?

MittelstandsCLOUD steht für sichere Cloud-Services auf Augenhöhe:

Die Partner der MittelstandsCLOUD sind selbst mittelständische IT –Unternehmen mit langjähriger Erfahrung und bieten:

  • Individuelle Beratung und persönlichen Service
  • Verständliche Verträge nach deutschem Recht
  • Gewährleistung deutscher Datenschutz- und Compliance- Vorschriften
  • Verständliche Preis- und Abrechnungsmodelle

Die hochsicheren Rechenzentren der MittelstandsCLOUD

  • befinden sich ausschließlich in Deutschland
  • garantieren maximale Sicherheit und Verfügbarkeit
  • entsprechen deutschen Datenschutz- und Datensicherheitsanforderungen
  • werden von einem inhabergeführten Familienunternehmen betrieben

Definition: Cloud Computing

Wohl in allen Unternehmen arbeiten die Menschen an PCs, auf denen bestimmte Anwendungen laufen. Neben den üblichen Office Anwendungen wie Word und Excel findet man üblicherweise Email-Programme wie Outlook und weitere unternehmensspezifische Anwendungen, beispielsweise für Rechnungswesen oder Logistik.

Diese PCs sind über ein Netzwerk mit einem oder mehreren Serversystemen verbunden. Diese Vernetzung mit einer zentralen Instanz ist notwendig, um sicherzustellen, dass alle Programme von allen Mitarbeitern genutzt werden können und das Team untereinander kommunizieren kann.

Bisher stand diese zentrale Instanz oder auch Plattform meistens im Unternehmen selbst. Die Server wurden normalerweise vom Unternehmen selbst betrieben und die Daten wurden auf Speichermedien im Unternehmen gehalten.

Der Begriff Cloud Computing entstand im Zuge der Entwicklung technischer Möglichkeiten, Anwendungen auf Plattformen zu betreiben, die vom Anwender vollständig räumlich getrennt sind und bezeichnet u.a. die Auslagerung von Rechenleistung und/oder Daten in eine mehr oder weniger anonyme Rechnerinfrastruktur eines globalen Anbieters. Diese Infrastruktur befindet sich häufig an Orten in der Welt, die dem Anwender nicht transparent sind.

Definition: MittelstandsCLOUD 

Die Partner der MittelstandsCLOUD gehen einen anderen Weg als die großen globalen Anbieter. Selbst mittelständische Unternehmen, liegt uns der effektive Schutz der Daten, die Sie uns anvertrauen, am Herzen und steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Unsere Rechenzentren befinden sich in Deutschland (Jena und Hamburg) und werden von der Janz Unternehmensgruppe , einer mittelständischen, inhabergeführten Unternehmensgruppe, die sich mehrheitlich im Familienbesitz befindet, betrieben. „Rund-um-die-Uhr“ sorgen wir mit einer langjährig erprobten Organisation und erfahrenen und engagierten Mitarbeitern für die Sicherheit der Daten unserer Kunden. Es ist dabei selbstverständlich, dass dabei die gesetzlichen Bestimmungen und Compliance-Vorschriften penibel beachtet und eingehalten werden.

Nur ausgereifte Enterprise-Technologien führender Hersteller kommen bei uns zum Einsatz. Gewährleistet wird dabei eine strikte logische Trennung der Kundendaten. Wir sind für Sie da. Rund um die Uhr, wenn Sie es wünschen. Ihnen stehen Experten zur Seite, die Ihre Sprache sprechen. Die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften hat für das MittelstandsCLOUD-Rechenzentrum erste Priorität.

Wir sorgen für Sicherheit und Verfügbarkeit. Mittelständische Kunden aus dem Banken- und Versicherungsbereich schenken uns daher ihr Vertrauen.

Technische Eckdaten unserer Rechenzentren in Deutschland

Hochverfügbarkeit und volle Redundanz

  • Redundante Stromversorgung mit zusätzlicher Netzersatzanlage
  • Brandfrühsterkennung und Löschgasanlage
  • Redundante und umweltschonende Klimatechnik
  • Umfassendes Betriebskonzept und Notfallplanung
  • Mehrstufige Zugangskontrollen
  • Umfassendes Monitoringsystem
  • Redundante Internet-Breitbandanbindung mit eigener RIPE-Mitgliedschaft und autonomem System
  • IT-Risikomanagement nach ISO 27001, interne IT-Security Audits